Navigation:
am 14. Jänner

Grünes Kino 2019

Radha Kamath-Petters - Dieses Mal im Jänner, Februar und März. Wir freuen uns auf euch: Frühstück jeweils ab 9.30, Filmstart um 10.30!

Schon wieder Grünes Kino :-)

Auch heuer wollen wir wieder Filme mit Ihnen und euch teilen, die zum Nachdenken anregen und wach halten!  

Doch Was ist dieses Mal ein bisschen anders?

Am 27. Jänner wollen wir vor unserem ersten Film gemeinsam auf einen konstruktiven Wahlkampf anstoßen. Denn am 24. März wird in Stockerau ein neuer Gemeinderat gewählt.

Wir beginnen am 27. Jänner mit dem Film 

Styx

(D/Ö, Drama 2018. Regie: Wolfgang Fischer)

Nein, der Film handelt nicht von der griechischen Mythologie. Sondern es geht um Rike, einer Ärztin aus Europa, die sich auf einen Segeltörn in Gibraltar begibt. Mitten auf dem Atlantik findet sie sich plötzlich in der Nähe von schiffbrüchigen Flüchtlingen wieder. Allein ihr Engagement entscheidet über deren Schicksal. Der Segeltörn wird zur wahren sportlichen Herausforderung. Warum der Filmtitel Styx lautet, können wir uns denken.

Am 17. Februar geht es weiter mit 

Welcome to Sodom

(Ö, Doku 2018. Regie: Florian Weigensamer, Christian Krönes)

Gemeinsam schauen wir hinter die Kulissen von Europas größter Müllhalde. Die ist aber nicht bei uns, sondern in Afrika. In der Doku geht es um die Lebensumstände und Schicksale jener Menschen, die am untersten Ende der digitalen und wirtschaftlichen Wertschöpfungskette stehen. 

Der Film am 17. März heißt

VERSTEHEN SIE DIE BélieRS? 

(F, Komödie 2014. Regie: Éric Lartigau)

Die Béliers arbeiten jede Woche am Markt. Während die Eltern Rodolphe und Gigi sowie Sohn Quentin zwar auffällig freundlich, aber sehr schweigsam sind, ist Tochter Paula umso gesprächiger. Die Kundinnen und Kunden im Ort kennen das schon und wundern sich schon lange nicht mehr: Paula übersetzt die Kundenwünsche für ihre Familie in Gebärdensprache. Denn alle in der Familie sind gehörlos - bis auf Paula. Was in dieser Komödie so alles auf die Béliers und ihre Mitmenschen zukommt, dürfen wir in der Komödie im März erfahren.