Navigation:
am 21. September

Die Zukunft vom Soogut-Markt (SOMA)

Radha Kamath-Petters, Lisa Pfeiler - Wer nicht bei unserem Kleidertauschbazar dabei war, kann nun bei Soogut die schöne Kleidung günstig erwerben!

Die Berichte über erste Schließungen der mobilen Dienste von Soogut (ehemaliger SOMA) in Niederösterreich mussten wir bereits vor dem Sommer hinnehmen: Aufgrund der massiven finanziellen Kürzungen im Sozialbereich / AMS durch die ÖVP-FPÖ-Bundesregierung, ist es auch bei Soogut bereits zu starken Personalkürzungen und zu Kürzungen von Beschäftigungsprogrammen gekommen. Mobile Dienste mussten im ganzen Land schließen, die Zukunft der Märkte steht nun in den Sternen.​ 

Doch in Stockerau können wir erst mal aufatmen: Der Soogut-Markt bleibt uns aus heutiger sicht erhalten!

Großartige Infos für A l l e !

  • ​Du und ich, er und sie, groß und klein - jeder und jede Einzelne kann während der Öffnungszeiten im kleinen Café des Soogut Geschäftes in der Judithastraße 5 gemütlich Platz nehmen und Kaffee trinken. 
  • Alle Menschen können außerdem Kleidung im Second-Hand-Bereich günstig erstehen.

​Je mehr Leute also bei Soogut Kleidungsstücke einkaufen und Kaffee konsumieren, desto mehr Umsatz kann erzielt werden. Und je mehr Umsatz, desto eher besteht die Möglichkeit, dass uns der soo gute Soogut Markt auch weiterhin erhalten bleibt.

Wir sehen uns beim Kaffeetrinken und Winterkleidung einkaufen!

Marktleiterin Manuela Pacult, ML-Stellvertreterin Ursula Berger, Aktivistin Lisa Pfeiler und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Soogut
Marktleiterin Manuela Pacult, ML-Stellvertreterin Ursula Berger, GR Radha Kamath-Petters und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Soogut