Navigation:
am 5. Oktober

Radwege markieren!

Andreas Straka, Didi Pfeiler - Es braucht endlich die notwendigen Markierungen, um mit dem Fahrrad sicher und komfortabel durch die Stadt fahren zu können!

Unser Radwegenetz hat viele Lücken. Aber auch im Bestandsnetz fehlen an vielen Stellen Markierungen.

Der Herbst sollte unbedingt genützt werden, um die erforderlichen Markierungsarbeiten noch heuer durchzuführen. Dadurch könnten die vielen Querungen und Überfahrten, z.B. im Schulumfeld, sicherer werden.

Hier eine kleine Auswahl, ohne Anspruch auf Vollständigkeit​. Bitte schick uns weitere Anregungen über fehlende Markierungen oder andere Mängel, die Dir auffallen. Am besten mit Foto und kurzer Beschreibung an stockerau@gruene.at​.

Querung über die Schießstattgasse - hier fehlt die Blockmarkierung gänzlich, die Beschilderung ist vorhanden.
Querung über die Brodschildstraße: Markierung nur mehr rudimentär vorhanden.
Querung über die Schießstattgasse/Am Kellern: Markierung nur mehr rudimentär vorhanden.
Der Radweg Rögergasse endet im Nirgendwo. Dieser Radweg sollte z.B. mit einer sinnvollen Markierung nach rechts bis zur B3 geführt werden.
Wohin sind die Radständer neben der Kirchenstiege hinverschwunden? Dort waren immer Räder abgestellt. Die Radständer sollten wieder aufgestellt werden.
Mehr Mut zu neuen Fahrradständern! Bringen wir Farbe in unsere Stadt!
Hornerstraße – schwerer Planungsfehler: Der Fahrbahnteiler, der für mehr Sicherheit sorgt, wurde vergessen. Umso wichtiger wäre eine farbliche Unterlegung der Überfahrt. Bei den Verkehrszeichen wurde auf die neongelbe Hinterlegung vergessen.
Dag Hammerskjöld Gasse: Markierung nur mehr rudimentär vorhanden.
Ausfahrt Parkplatz Hofer: Fahrrad-Blockung fehlt, die Situation ist daher rechtlich unklar. Beim Fußgängerübergang über die B3 wäre die Ergänzung mit einer Fahrradüberfahrt notwendig.
Auf der neu gestalteten Kreuzung Schaumanngasse Wolfikstraße ist überhaupt auf Querungen für die Radfahrenden vergessen worden. Hier sollte unbedingt nachgebessert werden...
...Denn auf Radfahrende, die in die Schaumanngasse abbiegen wollen bzw. die von der Schaumanng. stadteinwärts fahren wollen, wurde vollkommen vergessen. Letztere müssen nach rechts abbiegen. Erst beim Kreisverkehr können sie zurück Richtung Stadt fahren.